Labor für erneuerbare Energien für wenig Geld
Umwelt- und Klimaschutz ist, auf Grund von extremen Wetterbedingungen in den letzten Jahren, zu einem der größten Themen unserer Zeit geworden. Aber auch die Tatsache, dass unsere fossilen Energieträger früher oder später verbraucht sein werden, führt zu dem Thema: Erneuerbare Energien.
Um auf diesem Weg einen kleinen Beitrag zu leisten, wurde von der Hochschule Osnabrück, Prof. Dr. Klaus Kuhnke und einigen seiner Studenten, ein kostengünstiges Demonstrationslabor für Erneuerbare Energien mit Versuchen zu folgenden Themen entwickelt:

Versuche:

Solarthermie
Fotovoltaik
Pyranometer
Energieeinsparung Holzvergasung Kalorimetrie
Wasserstoff Windenergie Datenerfassung

Kooperationspartner und Finanzierung
Die Entwicklung der Versuche erfolgte in Kooperation mit der Internationalen Sacharov Umweltuniversität Minsk (ISEU), dem DIB Hilter, der DIB NGO Minsk und finanziert durch das IBB- Dortmund. Das Labor ist so konzipiert, dass es überwiegend aus Standardteilen besteht und somit weltweit nachgebaut werden kann.
Die Versuche zeigen einerseits welches Potential in der Energieeinsparung und in der passiven Nutzung von Solarenergie steckt, andererseits, wie mit Hilfe von Erneuerbaren Energien Wärme und Strom gewonnen werden kann.